Interview mit Anja und Oliver Kurz vom Weingut Kurz-Wagner

Weinlädle.de: Bitte stellt euch doch kurz vor

Hallo, wir sind Anja Und Oliver Kurz vom Weingut Kurz-Wagner aus Talheim bei Heilbronn.

Weinlädle.de: Wie groß ist euer Anbaugebiet aktuell und wie ist die ungefähre Verteilung auf die Rebsorten?

Aktuell bewirtschaften wir 15 Hektar Reben am Heilbronner Stiftsberg, wobei wir auf ungefähr 60% Rotwein (Schwarzriesling, Spätburgunder, Samtrot, Lemberger, Trollinger, Dornfelder, Cabernet Dorsa, Merlot und Cabernet Mitos) und auf den übrigen 40% Weißwein (Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay, Scheurebe, Kerner, Gewürztraminer)
Beim Ausbau unserer Weine verarbeiten wir ausschließlich Trauben aus unseren eigenen Weinbergen.

Weinlädle.de: Kurz-Wagner steht in der Region Heilbronn für viele Aktivitäten rund um Wein und Weinerzeugung. Was bietet ihr zur Zeit noch alles an?

Am letzten Augustwochenende veranstalten wir auf unserem Weingut ein großes Weinfestival mit Live Musik und leckeren Weinen (Infos auf http://www.kurz-wagner.com/aktuelles).
Dazu gibt es diverse Veranstaltungen wie unsere Après Ski Party, buchbare Weinproben und natürlich hat unsere beliebte Weinterasse über die Sommermonate jeden Donnerstag Abend geöffnet. Zudem kann man unser Weingut für Veranstaltungen wie Geburtstage und Hochzeiten gerne mieten.

Weinlädle.de: Wie weit seid aktuell mit dem Jahrgang 2014? Wie lautet die Prognose?

Vom 2014er haben wir bereits 4 Weißweine 2014 komplett abgefüllt. Diese sind sehr frucht betont und auch die Säure ist sehr gut eingebunden. 2014 war schwierig, aber durch unsere selektive Handlese haben wir nur die geeigneten und gesunden Trauben genommen. So ist es uns auch in einem solchen Jahr möglich qualitativ hochwertige und saubere Weine zu erzeugen.

Weinlädle.de: Wie läuft eine typische Weinlese bei euch ab? Helfen auch Freunde und Verwandte mit?

Wir ernten alle Trauben von Hand und können somit sehr gut selektieren. Neben der Familie und den Anstellten (Geselle & Azubi) unterstützen uns Erntehelfer aus Osteuropa. Und hier und da helfen auch Freunde und Bekannte mit, die gerne malbei de Weinlese anpacken wollen. Zusammen sind zwischen 12 und 16 Personen an der Lese beteiligt und die Erntedauer beträgt dann ca. 4 Wochen.

Weinlädle.de: Was erwartet ihr vom Jahr 2015?

Zur Zeit können wir noch nicht genau vorhersagen, wie der Jahrgang 2015 nun werden wird. Die Qualität und Menge hängt stark von der Blüte und dem Sonnenschein-Niederschlags Verhältnis im Sommer ab. Der Austrieb hat am 16. April begonnen - momentan sind wir fast 10 Tage voraus. Das heißt es deutet sich wieder eine frühe Weinlese Mitte/Ende September an. Wenn der August und der September 2015 nicht so verregnet wird wie 2014, dann sollte es ein guter Jahrgang werden.

Weinlädle.de: Habt ihr in diesem Jahr etwas neues geplant?

Ja - die Weine P1 & m1 (steht für unsere Kinder Paul & Marie). P1 sind kräftige im Barrique ausgebaute Rotweine wie Spätburgunder und Merlot, m1 wird ein toller Chardonnay mit Weißburgunder der ebenfalls im Barrique ausgebaut wird.

Weinlädle.de: Weine aus Württemberg sind außerhalb des Ländles nicht sehr populär. Es dominieren in Deutschland eher die Weine aus der Pfalz. Wird einfach zu viel Wein im Ländle selbst getrunken oder was ist eurer Meinung nach der Grund dafür?

Früher war dies definitiv so, da wurde der große Teil der Weine im Ländle getrunken. Daher hat man jahrelang das Marketing und den Wein-Tourismus vernachlässigt.

Weinlädle.de: Was zeichnet das Anbaugebiet am Heilbronner Stiftsberg für euch aus?

Aus unserer Sicht hat der der Heilbronner Stiftsberg eine tolle Lage In unserem Fall bekommen wir von dieser Lage einen spritzigen Riesling, kräftigen Lemberger und den traditionellen Trollinger.

Weinlädle.de: Einige eurer Weine sind von "alten Reben", beispielsweise der Trollinger. Wie alt ist die Rebe und gibt es eine besondere Geschichte dahinter?

Unsere Trollinger Reben haben ein Alter zwischen 25 und 30 Jahren. Ab einem gewissen Alter der Reben kann man in Deutschland Weine mit dem Zusatz „Alte Rebe“ versehen. Unser ältester Weinberg ist 48 Jahre alt, daraus machen wir einen kräftigen Spätburgunder der Extraklasse.

Weinlädle.de: Wie ist eure Meinung zum Thema Kork oder Schraubverschluss?

Aktuell haben wir beide Verschlüsse auf unseren Weinflaschen. Bei den frischen Weißweinen verwenden wir LongCap , bei schweren kräftigen Rotweinen Naturkorken. Die Rotweine haben dadurch die Möglich noch etwas in der Flasche nachzureifen und zu atmen. Die Weißweine dagegen bleiben mit dem Schraubverschluss frisch und spritzig.

Weinlädle.de: Welche 3 Weine aus eurem aktuellen Angebot kannst du besonders empfehlen?

Absolut empfehlen können wir aktuell den Baron – einen tollen Rotweincuvee aus Acolon, Cabernet Dorsa & Cabernet Mitos.

Zudem sollte man unbedingt den P1 Spätburgunder trocken (18 Monate im Barrique gereift) und den 2014 Grauburgunder (trocken) probieren.

Weinlädle.de: Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg!








Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Rotweincuvée P1 "Othello" 0,75l Rotweincuvée P1 "Othello" 0,75l
Inhalt 0.75 Liter (17,99 € * / 1 Liter)
13,49 € *
Spätburgunder 0,75l Spätburgunder 0,75l
Inhalt 0.75 Liter (7,97 € * / 1 Liter)
5,98 € *